Neues Parkleitsystem offiziell gestartet

Große LED Tafel bieten ab sofort wichtige Informationen

Ab sofort wird man in Bad Vilbel mit großen LED Tafeln begrüßt und kann zudem direkt ablesen, wie viele Parkplätze in den Tiefgaragen Niddaplatz und unter der VILCO frei sind. Das neue Parkleitsystem nimmt seine Arbeit auf. Die ersten Tafeln sind aufgeschaltet und können ab sofort auch wichtige Informationen und Nachrichten verteilen, die den Verkehr in Bad Vilbel betreffen.

„Ich freue mich sehr, dass wir unser neues Parkleitsystem nun in Betrieb nehmen können. Damit schaffen wir ein weiteres, wichtiges Stück Infrastruktur für den Verkehr in unserer Quellen- und Festspielstadt. Insbesondere für die Gäste der VILCO, des Kurhauses und des Kongresshotels bietet das System eine optimale Funktion und durch die großen LED Informationstafeln können wir fortan zielgerichtet über Ereignisse, die den Verkehr in Bad Vilbel betreffen, informieren“, freute sich Erster Stadtrat und Verkehrsdezernent Sebastian Wysocki, als er die aufgeschalteten Tafeln das erste Mal begutachtete.

Im Gegensatz zur ersten Kostenschätzung von rund 280.000 Euro konnten aufgrund von Optimierungen und guter Verhandlungen des Leiters der Straßenverkehrsbehörde, Timo Jehner, etwa 50.000 Euro eingespart werden, weshalb das neue Parkleitsystem nun mit 230.000 Euro zu Buche schlägt. Für Wysocki gut angelegtes Geld. „Bei einer modernen Verkehrspolitik kommt es nicht nur auf die Schaffung von Infrastruktur für alle Verkehrsteilnehmer, sondern auch auf eine kluge Verkehrslenkung an. Das neue Parkleitsystem trägt durch seine Anzeigen und die Informationstafeln genau dazu bei“, so Wysocki weiter.

Noch ist das Leitsystem nicht komplett fertiggestellt. So werden die Schilder noch angepasst, auf denen derzeit „Stadthalle“ steht, künftig soll hier zusätzlich der Name der Halle, also VILCO zu lesen sein. An einigen Stellen werden im Laufe der Zeit zudem weitere Informationstafeln folgen, die derzeit aufgrund von verschiedenen Baumaßnahmen noch nicht gesetzt oder an ihrem finalen Platz gestellt werden können. „Wenn alle Tafeln stehen, wird man aus jeder Richtung kommend bei der Einfahrt in die Kernstadt von unserem neuen Parkleitsystem empfangen und entweder begrüßt, über etwaige Sonderereignisse informiert oder aber man erfährt, ob es besondere Veranstaltungen in Bad Vilbel gibt, die entsprechenden Einfluss auf den Verkehr in unserer Stadt haben. Das neue Leitsystem ist dabei in weiterer wichtiger Schritt zur digitalisierten Stadt“, so Wysocki abschließend.

Bad Vilbel 16.06.2021

Ab sofort wird man vom neuen Parkleitsystem in Bad Vilbel begrüßt, so wie hier Erster Stadtrat Sebastian Wysocki.

 

Neues und digitales Parkleitsystem installiert

Auslastung der Parkhäuser ablesbar – LED Tafeln für wichtige Informationen

Seit dem 16. Februar wurden in der Stadt Bad Vilbel an allen Ein- und Ausfahrtsstraßen sowie wichtigen Kreuzungspunkten die neuen Tafeln für das Parkleitsystem installiert. Künftig wird dieses digital betrieben und verfügt an den Einfahrten zur Innenstadt über große LED Tafeln, auf welchen wichtige Informationen angezeigt werden können.

„Mit der neuen Tiefgarage unter der Stadthalle und dem Parkhaus unter dem Niddaplatz verfügen wir schon bald über zwei große unterirdische Parkplätze, die angefahren werden können. Um Autofahrer frühzeitig entsprechend leiten zu können, ist ein modernes und digitalgestütztes Parkleitsystem unabdingbar. Die Vorarbeiten hierfür sind nun abgeschlossen. In den kommenden Wochen werden wir das System nach und nach aufschalten“, erklärt hierzu Erster Stadtrat und Verkehrsdezernent Sebastian Wysocki.

Als erste Tiefgarage wird das Parkhaus unter dem Niddaplatz aufgeschaltet sein, im Laufe der Zeit folgt dann die neue Tiefgarage unter der Stadthalle. Wenn die Tafeln in den kommenden Tagen an den Strom angeschlossen werden, können die ersten Informationen hierüber ausgestrahlt werden. „Grundsätzlich werden zunächst einmal verkehrsleitende Informationen angezeigt, wie etwa Straßensperrungen oder kurzfristig auftretende Situationen. Je nach Bedarf können in Sonderfällen aber auch Hinweise zu Veranstaltungen ausgespielt werden, insbesondere dann, wenn diese Einfluss auf den Straßenverkehr haben“, berichtet der Leiter der Straßenverkehrsbehörde, Timo Jehner.

Rund 280.000 Euro kostet das neue Parkleitsystem. Für Wysocki und Jehner gut angelegtes Geld. „Bei einer modernen Verkehrspolitik kommt es nicht nur auf die Schaffung von Infrastruktur für alle Verkehrsteilnehmer, sondern auch auf eine kluge Verkehrslenkung an. Das neue Parkleitsystem trägt durch seine Anzeigen und die Informationstafeln genau dazu bei“, so Wysocki und Jehner abschließend.

Bad Vilbel 18.02.2021

Erster Stadtrat Sebastian Wysocki und Straßenverkehrsbehördenleiter Timo Jehner an einer der Infotafeln des neuen Parkleitsystems.

 

Parken auf über 1000 Plätzen

Interaktive Karte - in der City parken

An 19 Orten sind weit über 1000 Parkmöglichkeiten zusammengekommen, die in der Zeit zwischen Wegfall des Cityparkplatzes und Eröffnung der neuen Tiefgarage unter dem Kurhaus für ein zentrumsnahes Parken sorgen. Wo genau diese zu finden sind und wie viele Parkplätze an den jeweiligen Orten vorhanden sind, kann man in einem Flyer sehen, der gemeinsam von Stadt, Stadtmarketing und Gewerbering herausgegeben wird. „Auch zukünftig wollen wir allen Bad Vilbelerinnen und Bad Vilbelern sowie unseren Gästen genügend Möglichkeiten zum Abstellen ihrer Autos geben, wenn sie beispielsweise einkaufen gehen möchten oder in einem der Restaurants in unserem Zentrum essen gehen. Dies ist uns mit der Ausweisung und Lokalisierung von über 1000 Parkplätzen gut gelungen“, erklärt hierzu der Erste Stadtrat und Verkehrsdezernent, Sebastian Wysocki.

Der Flyer ist in den Läden der Mitglieder des Gewerberings erhältlich und zeigt eine Übersichtskarte, auf welcher alle Parkplätze eingezeichnet sind. „Die Idee entstand im Rahmen unseres Baustellenmarketings. Wir sind uns bewusst, dass wir diese zentrale Baustelle in unserer Stadt über die komplette Zeit gut begleiten müssen und dazu zählt nun als erstes die Ausweisung von Parkplätzen zur Kompensierung des Wegfalls unseres Cityparkplatzes“, erläutert der Vorsitzende des Stadtmarketingvereins, Kurt Liebermeister, die Intention hinter dem Flyer, dessen Übersichtsplan auch als digitale Karte im Internet einsehbar ist. Damit kann man über Google Maps leicht und bequem von zuhause aus eine Route planen.

Karte Bad Vilbel Parkplatzflyer